Start

Nachrichten aus der Agrarwirtschaft

Abferkelbucht "MoreFlex", © WEDA Dammann & Westerkamp
Abferkelbucht „MoreFlex“, © WEDA Dammann & Westerkamp

WEDA Dammann & Westerkamp / 27.09.2016
Für mehr Struktur, Ergonomie und Tierwohl: Die „MoreFlex“ Freilauf Abferkelbucht

Pressemitteilung / (Lutten) Mit einem innovativen Buchtenkonzept sorgt WEDA Dammann & Westerkamp für mehr Tierwohl in der Sauenhaltung: Die Abferkelbucht „MoreFlex“ besticht vor allem durch ihre ergonomische, flexible Technik. Gegenüber herkömmlichen Produkten besteht die Innovation der neuen WEDA-Abferkelbucht in den niedrigen Buchtenwänden, der Anordnung von Abferkelkäfig und.. » mehr Infos


Milchflaschen, © getreidekonservieren.de
Milchflaschen, © getreidekonservieren.de

AID Infodienst / 27.09.2016
Umweltfreundlich und praktisch – So wünscht sich der Verbraucher eine Verpackung

Pressemitteilung / (Bonn) Der tägliche Becher für den Coffee-to-go, mehrfach verpackte Lebensmittel im Supermarkt und eine Plastiktüte für den Einkauf – die Deutschen sind EU-weit Spitzenreiter in der Abfallproduktion. Jeder Bürger erzeugt rund 213 Kilogramm Verpackungsmüll im Jahr. Dennoch scheint ein Umdenken stattzufinden.. » mehr Infos


Umspannwerk, © getreidekonservieren.de
Umspannwerk, © getreidekonservieren.de

Bayerischer Bauernverband / 27.09.2016
Stromtrassen: „Eigentümer und Bewirtschafter berücksichtigen!“

Pressemitteilung / (München) In den nächsten Tagen wird der Stromnetzbetreiber Tennet die Trassenplanung für die geplanten Gleichstromleitungen nach Süden bekannt geben. „Grundstückseigentümer und Bewirtschafter sind vom Netzausbau – anders als der Großteil der Bevölkerung – direkt in ihrem Eigentum sowie den Nutzungsrechten betroffen“, sagt.. » mehr Infos


Enge Partnerschaft für mehr Tierwohl im Schweinestall, © Wolfgang Ehrecke/LWK Niedersachsen
Enge Partnerschaft für mehr Tierwohl im Schweinestall, © Wolfgang Ehrecke/LWK Niedersachsen

LWK Niedersachsen / 24.09.2016
Mehr Tierwohl für Sauen und Ferkel

Pressemitteilung / (Wehnen) Wie unterschiedliche Haltungsmethoden für Sauen und Ferkel sich auf Tierwohl, Tiergesundheit, Wirtschaftlichkeit und Arbeitsschutz auswirken und welche Methode am besten funktioniert, untersuchen in den nächsten drei Jahren Experten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und Uni-Forscher in der frisch umgebauten Versuchsstation der Kammer in Wehnen (Kreis Ammerland) vor den Toren Oldenburgs.. » mehr Infos


weitere Meldungen


Print Friendly