Aktuelles 045

Aktuelle Meldungen


DLG-Feldtage 2018, © DLG
DLG-Feldtage 2018, © DLG

DLG / 17.05.2019
Anmeldungen für die DLG-Feldtage 2020 gestartet

Top-Ereignis für die Pflanzenbaubranche vom 16. bis 18. Juni 2020 in Erwitte bei Lippstadt (NRW) – Anmeldeschluss für Aussteller im Versuchsfeld: 5. Juli 2019

Pressemitteilung / (Frankfurt am Main) Ab sofort können sich Aussteller zu den DLG-Feldtagen 2020 anmelden. Der „Treffpunkt für Pflanzenbauprofis“ findet vom 16. bis 18. Juni 2020 auf Gut Brockhof bei Erwitte/Lippstadt in Nordrhein-Westfalen statt. Veranstalter ist die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) und die Union zur Förderung von Öl-und Proteinpflanzen (UFOP) sind als Fachpartner dabei. Es werden rund 22.000 Besucher aus ganz Deutschland und aus dem benachbarten Ausland erwartet.

Die DLG-Feldtage 2020 stehen unter dem Leitthema „Dein Standort. Dein Pflanzenbau.“ Um Pflanzenbau erfolgreich zu gestalten, müssen Technik, Betriebsmittel und Standort zusammenpassen. Anbieter sind aufgerufen, Lösungsansätze für die individuellen Anbaubedingungen mit Boden, Klima und Strukturen zu entwickeln. Der Landwirt ist der Entscheider und benötigt Lösungen und Strategien passend für seinen Standort und seinen individuellen Pflanzenbau.

Anmeldeschluss für Aussteller im Versuchsfeld ist der 5. Juli 2019. Anmeldungen für Stände im Freigelände auf Gras und in der Zelthalle sind ab sofort, die Registrierung für die Maschinenvorführungen ab Anfang Oktober möglich. Der Anmeldeschluss für diese Bereiche ist der 29. November 2019. Die Anmeldung ist ausschließlich über das Online-Portal der DLG-Feldtage unter www.dlg-feldtage.de möglich.

Öko-Themen wieder dabei

Die DLG wird gemeinsam mit Partnern und Ausstellern erneut ein Special zum Ökolandbau anbieten. Eine Fläche von ca. 1,5 ha mitten im Ausstellungsgelände wurde bereits im Frühjahr 2018 mit Kleegras bestellt und wird nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet, so dass dort Pflanzenzüchter, Anbauverbände und weitere Angebote des Ökolandbaus präsentiert werden können. Ergänzt wird dieses Angebot durch Maschinenvorführungen zur mechanischen Unkrautkontrolle.

Dem Dauerbrenner „Gülle & Gärreste“ ist wieder ein Special gewidmet, in welchem Aussteller Ihre Produkte rund um den effizienten Einsatz, Transport und Lagerung von Wirtschaftsdüngern präsentieren und mit den Besuchern diskutieren können.

Erstmalig bietet die DLG ein Special zum Thema „Leguminosen – eine Kulturart mit Potential“ an, welches als Informationsplattform neue Ansätze für Praktiker, Berater und Entscheidungsträger rund um den Anbau, das Management und die Verwertung von Körnerleguminosen bereitstellen soll. Hier sind Anbieter von Saatgut, Technik oder Dienstleistungen eingeladen, die Fragen der Praxis zu beantworten.

Auch in 2020 wird es den Klassiker der DLG-Feldtage geben: den Internationalen Winterweizen-Anbauvergleich.

Maschinenvorführungen

Die Maschinenvorführungen finden sowohl auf ausstellerindividuellen Demoblöcken, als auch auf verschiedenen DLG-Parcours statt. Folgende Themen sind geplant:

  • Mechanische Unkrautbekämpfung und Gerätelenkung auf Anbauhackgeräten
  • Pflanzenschutzspritzen im Praxisvergleich
  • Leistungseffizienz bei Traktoren
  • Flache Stoppelbearbeitung – von Grubber bis Schälpflug
  • Mineraldüngerstreuer und N-Sensoren im Praxiseinsatz

Weitere Informationen zu den DLG-Feldtagen 2020 erhalten Interessenten bei der DLG Service GmbH, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main. Ansprechpartner sind Andreas Steul, Tel. 069/24788-262, E-mail: a.steul@dlg.org, und Julia Schmidt, Telefon: 069/24788-369, E-Mail: j.schmidt2@dlg.org. Alle Infos sind auch im Internet unter www.dlg-feldtage.de verfügbar.

weitere Informationen: DLG, www.dlg.org

Print Friendly, PDF & Email