Schlauchpressen

Schlauchpressen


Trockenes Getreide als Ganzkorn bzw. geschrotetes / gequetschtes Feuchtgetreide kann im Folienschlauch gelagert werden. Dazu ist eine spezielle Presse notwendig, die das Erntegut verdichtet. Die Schläuche können bis weit über 100 Meter lang werden und bis weit über 1.000 Tonnen Erntegut fassen. Die Durchmesser der Siloschläuche reichen von ca. 1,50-3,00 Meter und sollten so gewählt werden, dass genügend Vorschub bei der Entnahme gewährleistet ist.

Das Getreide wird über einen Trichter bzw. eine Aufnahmewanne der Presseinheit zugeführt. Bei der Feuchtgetreidesilierung ist eine Mühle oder Quetsche vorgeschaltet (siehe Foto links). Die Maschine treibt sich während der Verpressung des Materials selber voran. Der Antrieb erfolgt durch einen Traktor mittels Zapfwelle oder durch einen eigenen Motor. Der Leistungsbedarf großer Pressen kann bis zu 300 PS betragen.

Das Material im Schlauch wird über Schnecken verdichtet, die das Getreide gegen den Folienschlauch drücken. Die Schlauchpresse sollte die Möglichkeit bieten, ein Dosiergerät für Konservierungs- oder Siliermittel zu installieren.


Hersteller und Vertreiber von Schlauchpressen

Anbieter Link zur Website Adresse
EURO bagging www.eurobagging.com CZ-59401 Velké Meziříčí
Průmyslová 2082

Sie stellen Schlauchpressen her oder vertreiben solche Produkte und möchten in die Liste aufgenommen werden?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Leistungsspektrum. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Hinweis: Alle auf diesen Seiten veröffentlichten Firmennamen und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen und unterliegen im Allgemeinen warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz.

Print Friendly, PDF & Email