Aktuelles 352

Aktuelle Meldungen


Corinna Kotula, Leitung Kundenbetreuung (links), verabschiedeten die Geimpften mit dem Impfzertifikat und einem Schokoladennikolaus, © Claas
Corinna Kotula, Leitung Kundenbetreuung (links), verabschiedeten die Geimpften mit dem Impfzertifikat und einem Schokoladennikolaus, © Claas

Claas / 08.12.2021
Fast 1.000 Menschen im Technoparc geimpft

Pressemitteilung / (Harsewinkel) Am 6. Dezember organisierte CLAAS gemeinsam mit der Impfstelle Gütersloh eine große Corona-Impfaktion im Technoparc. Die Halle, in der sonst Mähdrescher und andere CLAAS Maschinen ausgestellt werden, verwandelte sich für einen Tag in ein komplett ausgestattetes Impfzentrum.

Insgesamt fast 1000 Personen nutzten das Angebot, das sowohl für die CLAAS Mitarbeitenden der umliegenden Standorte als auch allgemein für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet war. „Ein entscheidendes Mittel zur Überwindung der Pandemie ist das Impfen. Die Kooperation von CLAAS mit dem Kreis Gütersloh, die diesen Impftag ermöglicht hat, ist ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung der gegenwärtigen Krise“, sagt CLAAS Betriebsarzt Christopher Hiesgen.

Über 550 CLAAS Mitarbeitende sowie einige Dienstleister nutzten die Gelegenheit, sich eine Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung geben zu lassen. Die Impfstoffe von Moderna, Biontech und Johnson & Johnson standen dafür zur Verfügung. „Ich finde es gut, dass CLAAS als Unternehmen einen solchen Impftag anbietet“, freute sich Mitarbeiter Stephan Riedel. Auch bei den Menschen außerhalb des Unternehmens, die ohne Termin vorbeikommen konnten, kam die Aktion gut an: Bei den externen Interessenten wurden am Ende des Tages mehr als 400 Impfungen gezählt.

Sechs Ärzte am Vormittag und sieben am Nachmittag waren im Einsatz, um die Aufklärungsgespräche zu führen. Die anschließenden Impfungen wurden dann durch die sogenannten „Impfer“ ausgeführt. Darüber hinaus war die Impfstelle Gütersloh mit weiteren Mitarbeitenden vor Ort, um die organisatorischen Aufgaben wie die Registrierung der Impfwilligen zu bewältigen. Etwa 40 CLAAS Mitarbeitende aus dem Werkschutz-Team, der Werkfeuerwehr und anderen Bereichen halfen ebenfalls mit und standen als Ansprechpartner bei Fragen zur Verfügung. „Organisatorisch lief alles reibungslos ab“, resümierte Corinna Kotula, Leitung Kundenbetreuung. Es wurde über das geplante Ende um 16 Uhr hinaus geimpft, so lange bis alle Impfdosen aufgebraucht waren. Trotz unvermeidlicher Wartezeiten wurde der Tag ein voller Erfolg.

weitere Informationen: Claas, www.claas.de

Print Friendly, PDF & Email