Aktuelles 415

Aktuelle Meldungen


neue RWZ-Agrartechnikwerkstatt in Dernau, © RWZ
neue RWZ-Agrartechnikwerkstatt in Dernau, © RWZ

RWZ / 25.01.2022
RWZ-Agrartechnikwerkstatt für Dernau

Vormals mobiler Standort nun feste Ausbildungswerkstatt

Pressemitteilung / (Köln) Zu Beginn dieses Jahres nahm die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) die Arbeit in einer neu errichteten Agrartechnikwerkstatt in der stark von der Flut betroffenen Gemeinde Dernau im Ahrtal auf. Dort bietet das Unternehmen Reparaturen, Wartungsarbeiten und Inspektionen für Landmaschinen an. „Seit Beginn der Aufräumarbeiten nach der Flutkatastrophe im vergangenen Sommer waren wir in Dernau mit unseren Maschinen und mit Teampower im Einsatz. Wir hatten uns damals sofort entschieden, zunächst eine provisorische Werkstatt einzurichten, um die beschädigten Maschinen der Winzer und Landwirte vor Ort kurzfristig und unkompliziert wieder einsatzbereit zu machen. Das war unsere Art der Fluthilfe“, so Heiko Schäfer, verantwortlich für den Bereich Aftersales im Geschäftsbereich Agrartechnik bei der RWZ.

Nach den gesammelten Erfahrungen während der letzten sechs Monate hat sich die RWZ zum Jahresende 2021 entschlossen, aus dem Provisorium ‚Zeltwerkstatt‘ eine auf die Dauer angelegte Leichtbauhalle samt mehreren Containern mit Sozial- und Büroräumen für die Mitarbeiter zu errichten. Dadurch kann die zu erbringende Werkstattleistung professionalisiert werden. „Unter der Leitung von Rick Velstra, der von der ersten Stunde an sehr tatkräftig im Ahrtal mitgeholfen hat, werden wir mit zwei bis drei Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr vor Ort sein“, verspricht Schäfer. „So machen wir den Standort Dernau zu unserer Ausbildungswerkstatt. Die jungen Land- und Baumaschinenmechatroniker aus unserem RWZ-Ausbildungsprogramm können hier zusätzlich praktische Erfahrung sammeln – insbesondere, Werkstattabläufe eigenständig zu planen und zu organisieren.“ Josef Menschik, Ausbildungsleiter der RWZ, ergänzt: „Durch die Anleitung des begleitenden Meisters werden die Nachwuchskräfte hier fit gemacht für die Zukunft und können auch ihr Improvisationstalent unter Beweis stellen“. Für größere und umfangreichere Reparaturen stehen die nahegelegenen und hochtechnisierten RWZ-Werkstätten in Zülpich und Kruft bereit.

Der Ortsbürgermeister von Dernau, Alfred Sebastian, freut sich, dass die RWZ sich zum Verbleib und der Errichtung einer festen Anlaufstelle für landwirtschaftliche Kundschaft entschieden hat: „Die RWZ-Leute waren von Beginn an hier im Einsatz und so für uns in Dernau mit ihren Menschen und Maschinen wichtige Helfer in der Akutphase der Flutbewältigung und erfreulicherweise auch weiterhin.“ Bereits von Beginn an hatte der Bürgermeister den RWZ-Standortleiter Rick Velstra in den Dernauer Krisenstab integriert, sodass die Werkstattressourcen und Maschinen gut koordiniert und effizient bei Hilfsangeboten eingesetzt werden können.

weitere Informationen: RWZ, www.rwz.de

Print Friendly, PDF & Email