Aktuelles 548

Aktuelle Meldungen


© Claas
© Claas

Claas / 18.04.2022
IG Metall besucht Ausbildungszentrum der CLAAS Industrietechnik und HDO

Pressemitteilung / (Harsewinkel) Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall, Konrad Jablonski (Erster Bevollmächtigter der IG Metall Paderborn) und Felix Eggersglüß (IG Metall Jugendsekretär) besuchten die CLAAS Industrietechnik GmbH in Paderborn.

Als wichtigster Punkt stand die Besichtigung des Ausbildungszentrums auf dem Programm, das die CLAAS Industrietechnik seit 2005 in den Räumlichkeiten der Firma HDO Druckguss- und Oberflächentechnik GmbH betreibt.

„Für die CLAAS Industrietechnik ist das Ausbildungszentrum in Paderborn essentiell für die Gewinnung von qualifiziertem Nachwuchs und damit ein Grundstein für die Zukunft unseres Unternehmens“, sagte Betriebsratsvorsitzender Ulrich Kleinemas. „Gerade heute, wo viele ein theoretisches Studium einer praktischen Ausbildung vorziehen, brauchen wir diese attraktiven Vorzeigeprojekte mehr denn je. Zudem bietet eine Ausbildung ein hohes Maß an beruflicher Sicherheit.“ 85% der Auszubildenden, die in Paderborn seit 2010 ihren Abschluss gemacht haben, arbeiten heute noch bei der CLAAS Industrietechnik. Die Werkinstandhaltung besteht sogar zu 50% aus früheren Absolventen. Insgesamt wurden seit 2001 ca. 200 Azubis für die CLAAS Industrietechnik ausgebildet, weitere 130 externe Azubis schlossen in Kooperation mit dem Unternehmen ihre Berufsausbildung ab.

Besonders kann sich die gute Quote an exzellenten Abschlüssen sehen lassen: Seit 2012 haben allein 16 Azubis die Kammerbesten-Note „sehr gut“ erreicht. Das Ausbildungszentrum steht dabei nicht nur für Qualität in der Lehre, sondern setzt auch ein positives Signal in Zeiten der Corona-Pandemie – während viele Ausbildungsbetriebe die Zahl ihrer Auszubildenden verringern mussten, wurde die Zahl der Ausbildungsplätze bei der CLAAS Industrietechnik in vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. In diesem Zusammenhang erläuterte Personalchef Björn Franke: „Sowohl die Anzahl der Ausbildungsplätze bei der CLAAS Industrietechnik als auch im Ausbildungsverbund werden in 2022 weitersteigen.“

Bei der CLAAS Industrietechnik sind derzeit 11 von 25 Kooperationspartnern im Ausbildungsverbund aktiv. Seit 2014 werden zudem alle Auszubildende der Firma HDO in den Ausbildungsberufen Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Mechatroniker, Gießereimechaniker, Fachkraft für Abwassertechnik und Fachkraft für Metalltechnik ausgebildet. Zum neuen Ausbildungsjahr wird darüber hinaus erstmalig der Beruf des technischen Produktdesigners für die CLAAS Industrietechnik ausgebildet. Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall: „Die CLAAS Industrietechnik stärkt mit ihren Aktivitäten das Duale System aus schulischer und beruflicher Ausbildung. Indem die CLAAS Industrietechnik – anders als viele andere Unternehmen – die Zahl ihrer Ausbildungsplätze steigert und sogar gemeinsam mit anderen Unternehmen ausbildet, leistet die Firma einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Ausbildungs- und Fachkräftesituation in der Region.“

Das Konzept der Verbundausbildung wurde 2013 mit dem bei Hella verantwortlichen Ausbilder Friedhelm Schier von der CLAAS Industrietechnik übernommen und seitdem immer wieder erweitert. Im Durchschnitt werden, gemessen zum Beginn jeden Jahres, ca. 80 Auszubildende der CLAAS Industrietechnik sowie externe Auszubildende durch drei Ausbilder betreut. In den letzten acht Jahren wurden über 700.000 Euro in Maschinen, Anlagen und Ausbildungsequipment investiert.

weitere Informationen: Claas, www.claas.de

Print Friendly, PDF & Email