Aktuelles 549

Aktuelle Meldungen


© John Deere
© John Deere

John Deere / 20.04.2022
Nachhaltige Landwirtschaft im Farming-Simulator 22

Pressemitteilung / (Kaiserslautern) Moderne Technologien für die Präzisionslandwirtschaft werden für die nachhaltige Landbewirtschaftung immer wichtiger. Mit der neuesten Version des Farming-Simulators ist diese Technologie ab Mitte April auch für die breite Öffentlichkeit verfügbar. Spielerisch lässt sich mit Kamera- und Sensortechnik der Aufwand an Pflanzenschutzmitteln und Dünger verringern und somit der ökologische Fußabdruck verbessern.

Damit die Landwirtschaft im Farming-Simulator 22 nachhaltiger wird, hat John Deere eine Vielzahl von technischen Lösungen bereitgestellt, die heute von modernen Landwirten eingesetzt werden. So lässt sich zum Beispiel mit Hilfe von Bodenproben, Bodenkarten und Nährstoffsensoren die mineralische und organische Düngung teilflächenspezifisch anpassen. Kameras erfassen den Unkrautbesatz und ermöglichen zielgerichtete Herbizidmaßnahmen. Variable Aussaatmengen sind ebenfalls möglich, um die Pflanzenbestände optimal führen zu können. Die Spieler haben außerdem die Möglichkeit, Bodenkarten von einem Dienstleister gegen eine Gebühr zu erwerben, wodurch sie Zeit sparen, selbst Bodenproben zu nehmen.

Spieler, die die Technologien einsetzen, können damit nicht nur die Nachhaltigkeit erhöhen, sondern auch die Ernteerträge steigern. Das lohnt sich, denn dadurch steigern sie den ebenfalls neuen Umwelt-Score. Letztendlich zielen alle Maßnahmen auf eine Verringerung der Umweltbelastung ab.

Die Precision Farming DLC Free Erweiterung ist ab 19. April 2022 verfügbar. Sie kann direkt auf den PC oder auf die Spielkonsole heruntergeladen werden. Mit mehr als einer Million Downloads war die erste Version der Precision Farming DLC Erweiterung für den Landwirtschafts-Simulator 2019 bereits ein großer Erfolg. Mit der nächsten Generation bietet GIANTS Software der breiten Öffentlichkeit nicht nur die Möglichkeit, ihr Wissen über die moderne Landwirtschaft zu erweitern, sondern rückt zeitgleich auch den Nachhaltigkeitsaspekt in den Fokus des beliebten Videospiels.

Der Precision Farming Free DLC ist eine gemeinsame Entwicklung von John Deere, einem weltweit führenden Anbieter von Technologien für Präzisionslandwirtschaft, und GIANTS Software, dem Entwickler der erfolgreichsten Landwirtschafts-Simulationsserie. Realisiert wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim, der University of Reading, der Polnischen Wissenschaftsakademie und der spanischen Agrar- und Lebensmittelgenossenschaft Grupo AN. Maßgeblich finanziert hat die Entwicklung das EIT Food. Es ist das weltweit größte Netzwerk für Innovationen im Lebensmittelbereich, das vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT) unterstützt wird. EIT Food möchte damit das Wissen in der Gesellschaft über die moderne Landwirtschaft verbessern.

weitere Informationen: John Deere, www.deere.de

Print Friendly, PDF & Email