Aktuelles 658

Aktuelle Meldungen


Das BayWa Portal erlebte während der Corona-Beschränkungen zwischen März und Juni einen deutlichen Schub. Den größten Zuwachs an Bestellungen verbuchte der Bereich Agrar, © BayWa AG
Das BayWa Portal erlebte während der Corona-Beschränkungen zwischen März und Juni einen deutlichen Schub. Den größten Zuwachs an Bestellungen verbuchte der Bereich Agrar, © BayWa AG

BayWa / 31.07.2020
Boom beim Online-Geschäft

Bestellvolumen während Corona mehr als verdreifacht

Pressemitteilung / (München) Die BayWa hat während der Phase der Corona-Ausgangsbeschränkungen einen deutlichen Anstieg ihres Online-Handels verzeichnet. Zwischen März und Juni 2020 hat sich die Gesamt-Bestellmenge im Vergleich zu den Monaten davor mehr als verdreifacht. Den größten Zuwachs verbuchte dabei der Bereich Agrar, aber auch Energie und Baustoffe legten deutlich zu.

Vor allem landwirtschaftliche Kunden deckten sich verstärkt mit Waren via „BayWa Portal“ ein. Besonders gefragt waren Pflanzenschutzmittel, Saatgut sowie Ersatzteile für Landtechnik. Des Weiteren gingen auch landwirtschaftlicher Fachbedarf und Gartenartikel vom Rasendünger bis zum Mähroboter öfter als sonst über den virtuellen Ladentisch. „Dabei konnten wir feststellen, dass Bestandskunden, die bisher ausschließlich telefonisch oder im BayWa Betrieb kauften, nun wegen Corona erstmals die Online-Bestellmöglichkeit im BayWa Portal nutzten“, so Katharina Gillesberger, Leiterin E-Business Development. Regional betrachtet legte das Bestellvolumen neben den Kernvertriebsregionen in Süd- und Ostdeutschland, besonders auch in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen deutlich zu.

Im Zuge der Lockerungen der Corona-Auflagen spürt das BayWa Portal nun zwar eine Verlangsamung des Trends. „Wir liegen aber immer noch weit über den Zahlen vor Corona“, so Katharina Gillesberger.

Das BayWa Portal wird nicht nur wegen seines umfangreichen Sortiments von rund 60.000 Einzelartikeln geschätzt, sondern auch wegen der zahlreichen Servicefunktionen unter „Mein Konto“. In letzterem sieht Katharina Gillesberger den Hauptgrund, dass auch die Zahl der Registrierungen in der Corona-Zeit hochgeschnellt ist. „Während der Anteil der registrierten Kunden versus Gastkunden vorher bei 1:2 war, hat sich das Verhältnis ab März 2020 umgekehrt: Zwei Drittel der Besteller sind inzwischen registrierte Kunden, ein Drittel kaufen als Gast ein.“ Vor allem Landwirte nutzen die Belegverwaltung, welche Angebote, Lieferscheine und Rechnungen bis zu sechs Monaten in die Vergangenheit hinterlegt und dabei Online- als auch stationäre Einkäufe gleichermaßen berücksichtigt. Weitere gefragte Funktionen sind der digitale Sachkundenachweis für den Kauf bestimmter Pflanzenschutzmittel und das Datenmanagement, beispielsweise für Wiegedaten des Landwirts oder Baustellendokumentationen für Bauunternehmer.

weitere Informationen: BayWa, www.baywa.de

Print Friendly, PDF & Email